Isofloc

Ob es um die Innendämmung oder Aussendämmung von Wänden geht oder um die Wärmedämmung von Fussböden, Decken oder Dächern: Bei nahezu allen Dämmaufgaben erweist sich isofloc LM als die perfekte Lösung. Wo immer eine isofloc Zellulosedämmung letztendlich eingesetzt wird, garantieren unsere strengen Qualitätskontrollen optimale Resultate.

Winterlicher Kälteschutz und sommerlicher Wärmeschutz

Eine gute Dämmung wirkt nicht nur gegen Kälte, sondern auch gegen Hitze. Die hohe Speicherkapazität von isofloc verzögert den Wärmedurchgang durch die Sonneneinstrahlung deutlich. Der Wärmeschutz lässt sich berechnen. Hier spricht man von Phasenverschiebung. Die Phasenverschiebung PHI ist die Zeitperiode in Stunden, welche eine Temperaturwelle benötigt, um von der Gebäudeaussenseite auf die Innenseite zu wandern. Je grösser die Phasenverschiebung (Anzahl Stunden), desto länger dauert es, bis sich im Rauminnern eine Temperaturerhöhung bemerkbar macht.

Isofloc Dämmung

Sorptionsverhalten

Die sorgfältige Planung und die bauphysikalische Harmonie der Konstruktion stellen die Wertbeständigkeit und den Wohnkomfort eines Hauses sicher. Die ausgezeichneten hygroskopischen Eigenschaften von isofloc Zellulosefasern ergeben eine deutlich höhere Sicherheit für die Konstruktion. Im Gegensatz zu mineralischen Dämmstoffen kann Zellulose Feuchtigkeit bis zu einer relativen Luftfeuchtigkeit von 99,5 % aufnehmen und weiterleiten. Durch diese positive Eigenschaft kann die Dämmschicht eine allfällige Feuchtigkeitsbildung ausgleichen. Bauschadenrisiken werden durch feuchtetolerante Baustoffe und Konstruktionen minimiert. Somit bietet isofloc mehr Sicherheit vor Bauschäden bei leichten Ausführungsfehlern oder bauphysikalisch anspruchsvollen Aufbauten.

Geprüfte Brandsicherheit

Brandversuche, durchgeführt an der Empa Dübendorf in Zusammenarbeit mit der ETH Zürich, zeigen: Bei Beflammung von isofloc kommt es an der Oberfläche zur Kohlebildung, wie das vom Holzabbrand her bekannt ist. Die Kohleschicht des oberflächlich verglommenen Dämmstoffs schützt die darunterliegende Dämmung. So hält isofloc die Hitze überdurchschnittlich lange von der brandabgewandten Seite fern.

Ausgezeichnete Wirtschaftlichkeit

isofloc ist ein einblasbarer Dämmstoff, der sich beim Befüllen optimal an die verschiedensten Hohlräume anpasst. Durch die lose Form kann jede Dämmstärke und jede Geometrie fugen- und verschnittfrei gedämmt werden. Dadurch entfallen Lagerhaltungskosten für mehrere Dämmstoffe, und damit verbundene Platzprobleme gehören der Vergangenheit an. Bei dicken Dämmstärken kann zudem auf die doppellagige Verlegung von Dämmmatten verzichtet werden, was die Wirtschaftlichkeit noch einmal deutlich erhöht. Im Weiteren leisten isofloc Zellulosefasern aufgrund der genannten Eigenschaften und des fugenfreien Einbaus einen wichtigen Beitrag zur Luftdichtheit der Gebäudehülle.

Umweltschutz

isofloc wird aus Zeitungspapier gewonnen. Das Aufbereiten des umweltfreundlichen Rohmaterials zu wärmedämmenden Fasern verbraucht dabei nur wenig Energie. Tatsächlich lässt sich kein anderer industriell gefertigter Dämmstoff mit so geringem Energieeinsatz herstellen wie die isofloc Zellulosedämmung. Zellulosefasern binden ausserdem pro Kilogramm eingebauter Dämmung rund 1,4 kg CO2. Eine isofloc Dämmung reduziert also nicht nur den Schadstoffausstoss eines Gebäudes, sondern entlastet durch die Speicherung des CO2 auch aktiv die Umwelt.

Schulungen

Holzbaubetriebe aller Art werden in intensiven Schulungen zu isofloc Dämmprofis ausgebildet. In modernen Schulungszentren werden sie zu theoretischen und praktischen Aspekten der Einblasdämmung geschult. Weiterführende Schulungen zu Systemlösungen und Update-Kurse sorgen dafür, dass die isofloc Dämmprofis immer auf dem aktuellsten Stand sind.